Deutsch Englisch Spanisch Niederländisch
Sprache: 
Wir veredeln:
  • Gärreste von Biogasanlagen
  • Klärschlamm
  • Industrieschlämme
  • Champost
  • Apfeltrester
  • Weintrester
  • Fruchtsaft-Pressreste
  • Biertreber
  • Hopfenreste
  • Reisschalen
  • Zitrusfrüchte
  • Seegras
  • Algen
  • Kaffeeprütt
  • Dinkelspelzen
  • Grasschnitt
  • Herbstlaub
  • Kompost
  • Straßenbegleitgrün
  • Sägespäne
  • Holz-Hackschnitzel
  • Knoblauch-Presskuchen
  • Teeblätter
  • Fischkot
  • Rinderkot
  • Hühnerkot
  • Putenkot
  • Schafskot
  • Biohausmüll
  • Bananenschalen
  • Oliven-Pressrest
  • Pferdemist
  •  
  •  
 

Herzlichen Willkommen, hartelijk welcom, nice to see you here!

 

  • Reststoff-freie Biomassenutzung

        als Brennstoff oder Dünger ?

  • Effizienzsteigerung Ihrer Biogasanlage                 für mehr Ertrag?
  • Verwertung landwirtschaftlicher                             Reststoffe als Maisersatz ?

Kontaktdaten:

VAPORA Bioenergie GmbH

Südwall 26, D46397 Bocholt

Tel.: 02871-2188777

Fax: +49-211-5086 982

Email: bioenergie@vapora.com

Mobil: +49 172 526 08 38

Ihr Thema ist unsere Herausforderung für effiziente Lösungen:  

  • Sie wollen zurück zu den alten Erträgen, die die Grundlage Ihrer Investitionsentscheidung waren?
  • Sie haben in den letzten Jahren durch Preissteigerungen bei den Substraten und bei den Entsorgungskosten immer mehr Ertrag eingebüßt oder müssen Ihre Anlage zur erneuerbaren Energiegewinnung aus anderen Quellen subventionieren?
  • Sie möchten anstatt weiterer Kostensteigerungen eine erweiterte Wertschöpfung erreichen?

 

  • Sie suchen einen leistungsstarken Know-How-Partner rund um die Veredelung von satt feuchter Biomasse, um aus "Biomasse-Abfall" Wertstoff zu erzeugen oder Ihre Entsorgungskosten massiv zu reduzieren?
  • Sie erkennen vor lauter Optimierungsangeboten für Ihre Anlage(n) nur noch schwer, was wirklich funktionieren und helfen kann?
  • Sie haben das Gefühl, dass man Ihnen nur irgendwelche "Insellösungen" verkaufen will, jedoch niemand sich die Mühe macht, genau zu verstehen, wohin Sie mit Ihrer Anlage wollen und wo Sie heute stehen und warum Sie heute dort stehen und nicht in der gewünschten Weise produktiv mit Ihrer Anlage sind?

 

Dann lassen Sie uns darüber reden und erklären Sie uns, wo Ihnen der Schuh drückt.

 

Denn Ihre konkrete Aufgabe stimmt sehr selten mit Aufgaben anderer Kunden überein.

 

Schreiben Sie uns oder rufen Sie einfach an. Telefonnummern siehe rechts oben.

Denn: die persönliche Beratung steht bei uns immer an erster Stelle.

 

Auf der Basis unserer langjährigen Erfahrungen schaffen Sie für sich Klarheit über Ihre wirkliche Situation Ihrer Anlage(n).

 

Wir verstehen uns als Berater und "Architekten" von technischen Systemlösungen, indem wir technische Module für einzelne Leistungsbereich so mit einander verbinden, dass eine optimale Lösung Ihrer Aufgabenstellung erreichbar ist. Wir verkaufen Ihnen keine Technik, sondern liefern Know-How und Lösungen.


Wir, die Vapora, beraten Sie über mögliche Wege zur Veredelung von Biomasse, um daraus weiterverwertbare Rohstoffe, Halbfertigprodukte, Dünger- und/oder Energie-Produkte herzustellen oder auch durch massive Gewichtsreduzierung Entsorgungskosten zu sparen.
Entdecken Sie die Vielseitigkeit der von Vapora empfohlenen Technologien zur Verdampfungs-und Restwasser-Aufbereitung unterschiedlicher Hersteller, deren Anbindung/Nutzung von BHKW-Kühlwasser- und /oder -Abgasstrom (auch ohne Abgaswärmetauscher!) oder auch ohne BHKW-Anbindung mit Wärmeversorgung durch die von uns bevorzugten Biomassebrenner/Heißluftgeneratoren von 50-1000 kW..

Weitere Informationen zu unseren Produkten und Leistungen können Sie auch bequem per E-Mail anfordern.

anfragen(at)biomassetrocknung.de 


oder nutzen Sie gleich unseren Kundenfragebogen zu Ihrer Anlage, damit wir Sie von Beginn an richtig und umfassend beraten können: (bitte anklicken)

 

www.vapora.com/fragebogen

 

Sie können  den Fragebogen gern selbst ausfüllen, wenn es in Ihre Zeitplanung paßt oder rufen Sie uns an, wir füllen ihn dann gemeinsam am Telefon aus. 

 

Senden Sie uns bitte zusätzlich 

  1. Datenblatt Ihres/r BHKW-Motors/en
  2. Lageplan Ihrer Anlage
  3. wenn möglich eine Gärrestanalyse jüngeren Datums (LUFA etc.)

als PDF-Dateien zu, damit wir erste Wirtschaftlichkeitsüberlegungen zusammenstellen können.

 

 

Sprechen Sie in allen Fragen der Biomassereduktion durch Wasserverdampfung und der 100%-Nutzung des KWK-Bonus nach EEG 2009 mit uns!

Aber auch bei der Planung für die 100% Wärmeverwendung von Neuanlagen oder Repowering (nach EEG 2012) sollten Sie sich an uns wenden, denn die Wärmeverwendung ist nicht nur Voraussetzung für die meisten Finanzierungen, sondern erhöht auch deutlich die Gesamtrendite Ihrer geplanten oder bestehenden Biogasanlage.

 

Wenn Sie eine Biogas-Einspeise-Anlage (Biomethan) betreiben oder planen, sollten Sie erst recht mit uns reden, weil wir Ihnen einen Lösungsweg für die Gesamtverwertung Ihrer Gärreste aufzeigen können und das völlig ohne BHKW-Abwärme!


Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und sichern Ihnen eine zeitnahe Antwort zu.